Inundierungsschleuse im Zuidelijke Beemsterringdeich

Die Inundierungsschleuse gehört zum Festungsgürtel von Amsterdam und wurde vom Kriegsdepartement zwischen 1890 und 1891 angelegt. Die Schleuse bildete den wichtigsten Punkt in der Wasserwirtschaft des Beemster-Polders. Sie wurde zur 'Überflutung des Beemster-Polders zu Verteidigungszwecken' (Inundierung) angelegt. Die Schleuse besteht aus einem Schleusenteil im Deich und einer Senkung im oberen Teil des Beemster-Polders. Über diese Senkung wurde Wasser aus dem Noordhollands Kanal in den Polder gelassen.

Als der Polder 1940 überflutet wurde geschah dies mittels dieser Schleuse.
Seit die Schleuse keine militärische Funktion mehr hat, wird sie nicht mehr benutzt. Die Öffnungen auf der Kanalseite wurden mit Beton geschlossen, und die Schleusengänge und das Abfuhrbett mit Erde.

Teilen

Contact

Inundatiesluis in Zuidelijke Beemsterringdijk
Zuiddijk
1461 EB ZUIDOOSTBEEMSTER


Geschäftszeiten

Täglich geöffnet.